Aktuelles vom 04.12.2018

Gesellen informieren sich über E-Mobilität


Im November traf sich die Gesellenversammlung der Innung Ravensburg in der Kreishandwerkerschaft. Dabei gab es Wissenswertes über die Zukunft der E-Mobilität.

Nach Begrüßung und Eröffnung von Günter Maier, Vorsitzender des Gesellenausschusses, übernahm Steffen Häusler, Technischer Berater beim Fachverband, und stellte in seinem Impulsvortrag den aktuellen Stand und die Zukunft der E-Mobilität vor. Dabei ging er vor allem auf die Bereiche Installation, Lademanagement und die bereits verfügbaren Vorschriften ein. Häusler berichtete, dass sich die Erfahrungen der E-Handwerksbetriebe beim privaten Laden derzeit meist auf Ladeeinrichtungen in Gebäuden oder bei gewerblichen Kunden beziehen. Die häufigsten Anfragen der E-Mobilitätsnutzer bei den E-Handwerksbetrieben beziehen sich auf einen einzelnen Ladepunkt für ein E-Fahrzeug. Aber auch die Installation und das Lademanagement von mehreren Ladepunkten in Tiefgaragen von Mehrfamilienhäusern wurden betrachtet.

Im Anschluss hatten die Gesellen die Möglichkeit, sich über Ladesäulentechnik und Messgeräte zur Überprüfung einer E-Mobilitätsinfrastruktur, die vom Innungsfachbetriebs Volkwein zur Verfügung gestellt wurden, zu informieren.








Das Handwerk – Partner der Energiewende

Neue Kommunikations-Workshops im Mai in Freiburg und Ulm

Kommunalwahl 2019 - Forderungen des BWHT für Städte und Gemeinden

Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) hat zu den am 26. Mai anstehenden Kommunalwahlen einen Forderungskatalog für ...

Keine fiktiven Mängelbeseitigungskosten im Werkvertrag

Sollte zukünftig der Auftraggeber auf eine Beseitigung von Mängeln verzichten, so bemisst sich nach aktuellen Entscheidungen des Bundesgerichtshofes...

Innung für Elektro- und Informationstechnik Mittelbaden
Wasserstr. 19
77652 Offenburg

Telefon: 0781/9706370
Telefax: 0781/9706398
E-Mail: info(at)elektro-innung.de

»Kontaktformular