Aktuelles vom 08.11.2018

Umfrage zu Cyber-Angriffen – bitte unbedingt mitmachen!


Bild: Antje Delater / Pixelio

Wurde Ihr Betrieb schon selbst Opfer eines Cyber-Angriffes? Hier geht´s zur Umfrage des Innenministeriums.

Angriffe auf die IT-Sicherheit eines Betriebs sind auch im E-Handwerk immer alltäglicher - Um einen Überblick über die aktuelle Lage in Baden-Württemberg zu erhalten und zielgerichtet Unterstützungsangebote für Unternehmen zu entwickeln, führt das baden-württembergische Innenministerium zusammen mit dem Sicherheitsforum Baden-Württemberg eine Umfrage dazu durch.

Nehmen Sie sich bitte kurz Zeit, um den Fragebogen zu beantworten. Als Mehrwert für Sie und als Möglichkeit zum Benchmarking stehen Ihnen die Ergebnisse nach Abschluss der Studie im Frühjahr 2019 zum Download bereit. Erste Ergebnisse sollen auch bereits bei der eltefa im Rahmen der Preisverleihung des Sicherheitspreis der baden-württembergischen Wirtschaft am 21.03.2019 in Stuttgart vorgestellt werden.

Hier geht´s zur ca. 15 minütigen Umfrage.
Die Teilnahme ist bis Freitag, den 30.11.2018, möglich.

Schirmherr Julian Würtenberger
Julian Würtenberger, Staatssekretär im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration, ist Schirmherr der Studie und betont die zunehmende Bedeutung der IT-Sicherheit: „Baden-Württemberg verfügt wie kein anderes Bundesland über einen starken, global orientierten Mittelstand mit hoher industrieller Kompetenz und einer großen Bandbreite an innovativen Produkten und Dienstleistungen. Nahezu alle für den Wettbewerbserfolg maßgeblichen Innovationen werden heute durch Informations- und Kommunikationstechnologien realisiert. Bitte unterstützen Sie uns deshalb, indem Sie an unserer Befragung teilnehmen. Die Befragung wird uns wertvolle Erkenntnisse über die spezifischen Bedrohungen am Standort Baden-Württemberg liefern.“

Mit der Durchführung der Studie ist das Unternehmen Goldmedia Strategy Consulting sowie das Institut für Internet-Sicherheit der Westfälischen Hochschule, Gelsenkirchen beauftragt.








Positionspapier des Handwerks im Land

Der Beirat des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT) hat ein umfangreiches Positionspapier zum Bürokratieabbau verabschiedet.

Handwerker Games – Handwerk spielerisch erleben

Die Innung Ravensburg hat bei den Handwerker-Games im November künftige Azubis für das E-Handwerk begeistert.

Förderung einer aktiven und lebendigen Gesellenarbeit

Bei der Gesellenversammlung der Innung Tuttlingen im Oktober wurde Joachim Kohler in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt.

Innung für Elektro- und Informationstechnik Mittelbaden
Wasserstr. 19
77652 Offenburg

Telefon: 0781/9706370
Telefax: 0781/9706398
E-Mail: info(at)elektro-innung.de

»Kontaktformular